Neuigkeiten

07.03.2019
Mitgliederversammlung -nicht öffentlich-
wappen135

Sozialdemokratische Partei Deutschland

Ortsverein Wehrheim

Vorstand

Wehrheim, den 05.03.2019

An die

Mitglieder der SPD Wehrheim

_____________________________________________________________

Liebe Genossinnen, Liebe Genossen,

hiermit laden wir Euch recht herzlich ein zu unserer

nicht-öffentlichen Mitgliederversammlung

am Montag, 18. März 2019 um 20:00 Uhr

ins Bürgerhaus nach Wehrheim-Obernhain (Gastraum).

Themen sind die in 2019 anstehenden Wahlen!

  • Europawahl 26.Mai 2019
  • Bürgermeisterwahl am 25. August 2019

Vorstand und Fraktion berichten an diesem Abend über die notwendigen Aktivitäten zu beiden Wahlen und über das Ergebnis einer „Kandidaten-Findungskommission“ zur Bürgermeisterwahl, die Vorstand und Fraktion eingesetzt haben.

Selbstverständlich können noch weitere Bewerberinnen und Bewerber ihre Kandidatur anmelden, eine Parteimitgliedschaft ist keine zwingende Voraussetzung!

Ebenso müssen wir über die Aktivitäten und Veranstaltungen im Zusammenhang der bevorstehende Europawahl 2019 diskutieren und Beschluss fassen.

Noch eine Bitte:

Am 04. April findet unsere Jahreshauptversammlung statt. Da in diesem Jahr  Wahlen zum Vorstand, Kassenprüfer und den Delegierten zur UB-Konferenz für die nächsten 2 Jahre anstehen, wäre es prima, wenn ihr bereits zur Versammlung am 18. März Ideen und Vorschläge mitbringt.

Das erleichtert die Vorbereitungen zur JHV!

Mit solidarischen Grüßen

Judith Heck                                                                          Peter Artzen

Vorsitzende                                                                         stellvtr. Vorsitzender                    

Judith Heck Auf der Mauer 3, 61273 Wehrheim Telefon 06081 59203 (AB)

E-Mail kontakt@spd-wehrheim.de

Als vorläufige Tagesordnung ist für diese Versammlung von uns vorgesehen:

  1. Eröffnung und Begrüßung
  2. Konstituierung

     a) Wahl einer Versammlungsleitung

  • Bericht der Kandidatenfindungskommission
  • Vorschläge der SPD für die Bürgermeisterwahl in Wehrheim

im August 2019

  • Diskussion

5. Wahl des Kandidaten/der Kandidatin zur Bürgermeisterwahl

6.Diskussion und Vorbereitungen für die Europawahl 2019

7. Verschiedenes  

31.01.2019
Das wäre doch was; Solarstrom aus dem Munitionsdepo!

 SPD-Wehrheim

Sozialdemokratische Partei Deutschlands – Ortsverein Wehrheim

Fraktion in der Gemeindevertretung

Pressemitteilung der Fraktion in der Gemeindevertretung

Wehrheim, 28. Januar 2019

Solarenergieanlage im Munitionslager möglich? Wehrheimer SPD – Fraktion fordert ernsthafte Prüfung vom Bund!

Den Tageszeitungen war zu entnehmen, dass Bürgermeister Gregor Sommer mit dem Staatssekretär im Bundesverteidigungsministerium, Dr. Peter Tauber, das Munitionslager Wehrheim / Rossbach demnächst besuchen wird. Diese Mitteilung nimmt die SPD-Fraktion Wehrheim zum Anlass, die Verantwortlichen des Bundesverteidigungsministeriums zu bitten, ernsthaft die Möglichkeit prüfen, ob im Munitionslager eine Solarenergiegewinnung ermöglicht werden kann.

„Die Fläche des Munitionslagers ist riesig. Die Infrastruktur mit Straßen und Stromleitungen ist vorhanden. Die Bunker können nach unserer Auffassung mit Solaranlagen zur Stromgewinnung versehen werden.“ so Kuno Leist, Fraktionsvorsitzender der SPD. Und seine Vertreterin Gabriele Ohl ergänzt: „ Bekanntlich sind eine Vielzahl von Zivilangestellten im Munitionslager beschäftigt. Sogar Munitionstransporte werden von zivilen Speditionen durchgeführt. So sind Sicherheitsbedenken für den Betrieb und die Wartung eines Solarparks dieser Größenordnung auf dem Gelände sicherlich ebenfalls lösbar.“

Aus Sicht der Sozialdemokraten sind Fragen der Zuständigkeiten zwischen Bundesverteidigungsministeriums und der Bundesimmobilienverwaltung auf höchster Ebene sicherlich lösbar. Zudem könnte auf Ebene des Verteidigungsausschusses der Bundestagsabgeordnete Oswin Veith aus dem benachbarten Wetterauskreises sich ebenfalls hierfür verwenden. Eine 2015 durchgeführte erste Recherche seitens der Wehrheimer SPD mit Hilfe des ehemaligen SPD-Bundestagsabgeordneten Hans Joachim Schabedoth ging seinerzeit wegen unklarer Zuständigkeiten bei den Bundesbehörden im Nirvana der Kompetenzen leider unter.

 „Die Energiewende mit erneuerbaren Energien muss ernsthaft vorangetrieben werden. Auf einer so riesigen Fläche, bei der alle Voraussetzungen für einen Solarpark erfüllt sind, verhindert zudem einen zusätzlichen Flächenverbrauch.“ so die beide Verantwortlichen. „Wir denken, dass dieser Appell bei den genannten verantwortlichen Personen auf fruchtbaren Boden fällt.“

Gez. Kuno Leist

SPD-Fraktionsvorsitzender

Verantwortlich:

Kuno LEIST – Fraktionsvorsitzender

* Jahnstraße 20, 61273 Wehrheim

( 06081 – 5 4 3 5)  Email:  kuno.leist@gmx.de

22.01.2019
Neuer Internetauftritt der Wehrheimer SPD

Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Internetseiten,

ich freue mich, Sie auf den neu gestalteten Seiten der SPD Wehrheim begrüßen zu können. Wir wollen Sie hier über inhaltliche Schwerpunkte, Initiativen und Aktivitäten sowie Veranstaltungen der Wehrheimer SPD informieren und Ihnen die Menschen vorstellen, die aktiv für die SPD in Wehrheim, Obernhain, Pfaffenwiesbach und Friedrichsthal Politik gestalten. 

Wehrheim, das „Apfeldorf“ hat viel, für das sich der Einsatz lohnt: Gut entwickelte Gewerbegebiete mit kleinen und mittelständischen Betrieben, gute Einkaufsmöglichkeiten im Ort (und jetzt auch in der neuen Wehrheimer Mitte), eine vielfältige Vereinslandschaft in den Bereichen Soziales, Sport und Kultur und ein breites Angebot an Freizeitmöglichkeiten. Wehrheims umgebende Natur ist u. a. positiv geprägt vom langjährigen Engagement der örtlichen Naturschutzverbände und deren Zusammenarbeit mit der Gemeinde und den örtlichen Landwirten.

Wehrheims Lage im Usinger-Land und die Anbindung durch die Taunusbahn sowie  die A5 an den Großraum Frankfurt machen Wehrheim zu einem begehrten Wohnstandort. Ein junge Familien begünstigendes Baulandvergabeverfahren (genannt „Wehrheimer Modell“ ) sowie vorbildliche Kinderbetreuungseinrichtungen machen uns attraktiv für junge Familien mit Kindern.

Dies alles ist in den vergangenen Jahren nicht „vom Himmel gefallen“, sondern war ein konstruktiver, trotzdem nicht immer einfacher Prozess der Willensbildung in den politischen Gremien, verbunden mit der ständigen Auseinandersetzung, wie und wohin Wehrheim sich entwickeln soll und welcher Weg zum Ziel führt.

Ein solcher Prozess lebt von der Meinungsvielfalt, den eingebrachten Ideen und dem damit verbundenen Engagement. Deshalb lade ich Sie ein, sich aktiv einzumischen: Diskutieren Sie mit, geben Sie uns Anregungen, machen Sie Vorschläge oder üben Sie Kritik

(kontakt@spd-wehrheim.de). 

Wenn Sie darüber hinaus Interesse haben, mit uns gemeinsam aktiv Politik zu gestalten, sind Sie herzlich willkommen. Lassen Sie uns das Gespräch suchen.

Wir freuen uns darauf und begrüßen Sie gerne in unserer Mitte.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Judith Heck                                                   Judith Heck

(Vorsitzende)

01.11.2018
Integration kann gelingen!

Veranstaltung gut angekommen….

Wenn Ängste und Vorurteile überwunden werden,

Bild: spd wehheim

wenn sich Fakten angeschaut werden statt Fakes zu glauben, und wenn dann noch Empathie und Engagement zusammenkommt, dann sind Integrationsbemühungen erfolgreich!

Das war der rote Faden in der Podiumsdiskussion am gestrigen Abend.   Es zeigte sich, dass eine kompetente Besetzung des Podiums gelungen war, und vom Moderator immer wieder ein Austausch der Argumente zwischen Podium und den Teilnehmern stattfand. “Es hat sich gelohnt zu kommen” so ein Teilnehmer nach der Veranstaltung! mehr

24.10.2018
SPD Fraktion bestätigt ihren Fraktionsvorstand
Zur Halbzeit der Legislaturperiode bestätigte die Wehrheimer
SPD-Fraktion einstimmig ihren Fraktionsvorstand in ihren Funk-
tionen. Zunächst wurde Kuno Leist als langjähriger Fraktionsvorsitzender wiedergewählt. Nach seiner Wiederwahl ging er auf die Themen, die die LandeS-SPD im gegenwärtigen Wahlkampf setzt, ein. Denn diese sind nach den Gesprächen mit den Bürgerinnen und Bürgern auch vor Ort von besonderem Interesse: bezahlbarer Wohnraum, Mobilität zwischen Stadt und Land sowie kostenfreie Bildung samt Qualitätsverbesserungen.

mehr