Neuigkeiten

25.03.2011
Absolute CDU-Mehrheit verhindert wichtige Projekte

„Die absolute Mehrheit der CDU in der Wehrheimer Gemeindevertretung hat wichtigen Projekten und Themen nicht gut getan”, sagt Kuno Leist, SPD-Fraktionsvorsitzender im Gemeindeparlamant. Chancen seien vertan, Initiativen abgeblockt, Vorgänge am liebsten vertuscht worden.

Beispiele hierfür seien:  

  • der skandalöse Umgang der CDU-Fraktion in der Gebührenrolleraffäre. Fehler der Verantwortlichen im Rathaus nicht klar benannt.
  • Ablehnung des Nachtbusses von Bad Homburg nach Wehrheim, obwohl der Bus Neu – Anspach und Usingen anfährt!
  • Peinliche Kürzungen bei der Förderung des Ehrenamtes.
  • Ablehnung bei der Ausweisung von Naturschutzflächen im Gemeindewald. Der Verlust einer Zertifizierung ist eine der Folgen!

Die Liste ließe sich fortführen. Es werde deutlich, Wehrheim brauche neue Mehrheiten, Wehrheim brauche eine starke SPD – Fraktion. „Wir haben für alle Themenbereiche hervorragende Kandidatinnen und Kandidaten auf unseren Listen. Natur, Energie und Umweltschutz, Kinderbetreuung und Schule, Jugend und Soziales, Bau- und Verkehr, öffentliche Sicherheit, Haushalt, Verwaltung und Wirtschaft, für alle diese kommunalpolitischen Themenfelder stellt die Wehrheimer SPD den Bürgerinnen und Bürgern für den 27.03.2011 ein starkes Team zur Wahl”, so Helmut Bruns, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins   Aber ohne den Gang zur Wahl würden die entscheidenden Impulse für ein demokratisches Gemeinwesen, aber auch konkret für neue Mehrheiten, die ein stärkeres Miteinander ermöglichen, vergeben.   Beispiele hierfür seien:

 
  • der skandalöse Umgang der CDU-Fraktion in der Gebührenrolleraffäre. Fehler der Verantwortlichen im Rathaus nicht klar benannt.
  • Ablehnung des Nachtbusses von Bad Homburg nach Wehrheim, obwohl der Bus Neu – Anspach und Usingen anfährt!
  • Peinliche Kürzungen bei der Förderung des Ehrenamtes.
  • Ablehnung bei der Ausweisung von Naturschutzflächen im Gemeindewald. Der Verlust einer Zertifizierung ist eine der Folgen!
Die Liste ließe sich fortführen. Es werde deutlich, Wehrheim brauche neue Mehrheiten, Wehrheim brauche eine starke SPD – Fraktion. „Wir haben für alle Themenbereiche hervorragende Kandidatinnen und Kandidaten auf unseren Listen. Natur, Energie und Umweltschutz, Kinderbetreuung und Schule, Jugend und Soziales, Bau- und Verkehr, öffentliche Sicherheit, Haushalt, Verwaltung und Wirtschaft, für alle diese kommunalpolitischen Themenfelder stellt die Wehrheimer SPD den Bürgerinnen und Bürgern für den 27.03.2011 ein starkes Team zur Wahl”, so Helmut Bruns, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins
 
Aber ohne den Gang zur Wahl würden die entscheidenden Impulse für ein demokratisches Gemeinwesen, aber auch konkret für neue Mehrheiten, die ein stärkeres Miteinander ermöglichen, vergeben.