Neuigkeiten

13.02.2007
Kinospot zur Mitgliederwerbung

13.02.2007
Kinospot zur Mitgliederwerbung

06.02.2007
Jahreshauptversammlung der SPD Wehrheim

Am 29.Januar 2007 trafen sich die Mitglieder der SPD Wehrheim zu ihrer Jahreshauptversammlung im Bürgerhaus um einen neuen Vorstand zu wählen.

Zum neuen Vorsitzenden für die nächsten 2 Jahre wurde Helmut Bruns gewählt. Judith Heck und Volker Ansinn sind seine Stellvertreter. Rüdiger Theisen als Kassierer wurde ebenso wie der Pressesprecher Dieter Hintermeier wiedergewählt. Kerstin Mony, Kai Kohlbacher, Matthias Reiter und Edwin Seng als Beisitzer vervollständigen den Vorstand.

Mit einem Gutschein des Wehrheimer Gewerbevereins und einem Blumenstrauß verabschiedeten die Mitglieder Björn Herzog, der aus beruflichen Gründen nicht mehr für das Amt des Vorsitzenden kandidierte und Marga Horlebein, langjährige und hochgeschätzte Schriftführerin im Ortsverein.

Nach den Wahlen stand die Wehrheimer Mitte im Mittelpunkt. dazu wurde der SPD Fraktion im Gemeindeparlament empfohlen sich unter anderen dafür einzusetzen dass:

Gemeinde soll über die GmbH das Projekt weiter voranbringen,

Spagat zwischen Wirtschaftlichkeit und Aufwertung des Ortsbildes muss gelingen,

keine Erwartungen an Rendite, aber auch keine Verluste für die Gemeinde,

angedachte Teilverkäufe sind über Erbpachtverträge nachhaltig abzusichern (sichert langfristig Einnahmen),

Baugrunduntersuchungen sind sofort vorzunehmen,

Baubeginn erst, wenn 80 % der Vermietungen mit Vorverträgen abgesichert sind,

Großmarkt in der Dorfborngasse nicht gewünscht,

Größe der Tiefgarage + Überbauung ist zu überprüfen (Kosten/Nutzen)
ökologische Gesamtkonzept für Bebauung + Energieversorgung,

Gestaltungssatzung gilt auch für die Gemeinde,

Grundsatzplanung muss den Bereich Rathaus bis Dorfborngasse mit betrachten,

Nicht nur Wiesenau – gesamte Verwaltung ist zusammenlegen,

Bürgerbeteiligung ist zeitnah notwendig,

verkehskonzept für An- und Abfahrten samt Parkplätzen ist erforderlich.

Über die weitere Entwicklung soll in einer öffentlichen Mitgliederversammlung informiert werden.

Die Mitglieder verabschiedeten nach kurzer Diskussion noch zwei Anträge zum Neubau der Heinrich-Kielhorn-Schule und einen zur Altersversorgung der hessischen Landtagsabgeordneten.

06.02.2007
Jahreshauptversammlung der SPD Wehrheim

Am 29.Januar 2007 trafen sich die Mitglieder der SPD Wehrheim zu ihrer Jahreshauptversammlung im Bürgerhaus um einen neuen Vorstand zu wählen.

Zum neuen Vorsitzenden für die nächsten 2 Jahre wurde Helmut Bruns gewählt. Judith Heck und Volker Ansinn sind seine Stellvertreter. Rüdiger Theisen als Kassierer wurde ebenso wie der Pressesprecher Dieter Hintermeier wiedergewählt. Kerstin Mony, Kai Kohlbacher, Matthias Reiter und Edwin Seng als Beisitzer vervollständigen den Vorstand.

Mit einem Gutschein des Wehrheimer Gewerbevereins und einem Blumenstrauß verabschiedeten die Mitglieder Björn Herzog, der aus beruflichen Gründen nicht mehr für das Amt des Vorsitzenden kandidierte und Marga Horlebein, langjährige und hochgeschätzte Schriftführerin im Ortsverein.

Nach den Wahlen stand die Wehrheimer Mitte im Mittelpunkt. dazu wurde der SPD Fraktion im Gemeindeparlament empfohlen sich unter anderen dafür einzusetzen dass:

Gemeinde soll über die GmbH das Projekt weiter voranbringen,

Spagat zwischen Wirtschaftlichkeit und Aufwertung des Ortsbildes muss gelingen,

keine Erwartungen an Rendite, aber auch keine Verluste für die Gemeinde,

angedachte Teilverkäufe sind über Erbpachtverträge nachhaltig abzusichern (sichert langfristig Einnahmen),

Baugrunduntersuchungen sind sofort vorzunehmen,

Baubeginn erst, wenn 80 % der Vermietungen mit Vorverträgen abgesichert sind,

Großmarkt in der Dorfborngasse nicht gewünscht,

Größe der Tiefgarage + Überbauung ist zu überprüfen (Kosten/Nutzen)
ökologische Gesamtkonzept für Bebauung + Energieversorgung,

Gestaltungssatzung gilt auch für die Gemeinde,

Grundsatzplanung muss den Bereich Rathaus bis Dorfborngasse mit betrachten,

Nicht nur Wiesenau – gesamte Verwaltung ist zusammenlegen,

Bürgerbeteiligung ist zeitnah notwendig,

verkehskonzept für An- und Abfahrten samt Parkplätzen ist erforderlich.

Über die weitere Entwicklung soll in einer öffentlichen Mitgliederversammlung informiert werden.

Die Mitglieder verabschiedeten nach kurzer Diskussion noch zwei Anträge zum Neubau der Heinrich-Kielhorn-Schule und einen zur Altersversorgung der hessischen Landtagsabgeordneten.